Digitaldruck

Digitaldruck ist dem Tintenstrahldruck ähnlich. Winzige Tintentropfen werden auf ein Produkt gespritzt, um ein Bild zu erstellen. Die Tinte wird mithilfe von UV-Licht sofort getrocknet.

Auf Grund der digitalen Umsetzung der Motive eignen sich alle hier aufgeführten Drucktechniken auch für die Bedruckung von Einzelteilen, kleinen Auflagen oder die Personalisierung. Ob es sinnvoll ist, größere Auflagen digital zu bedrucken, ist vom jeweiligen Motiv abhängig.

Auf textilen Werbeträgern
• Perfekt für mehrfarbige Logos
• Gute Wascgbeständigkeit
• Ideal für kleine Mengen
• Nicht für Fleece geeignet

Digital-Transfer
Für den Druck auf Baumwolle, Mischgewebe und Nylon gibt es die Möglichkeit, eine spezielle Folie mit bis zu 1440x720 dpi digital zu bedrucken und diese entlang der Kontur des Motivs zuzuschneiden. Vergleichbar ist dieses Verfahren mit einem Plott-Transfer, bei dem die Folie jedoch vorab individuell bedruckt wird.
Die Waschbarkeit der Folien ist sehr gut und der Druck ist kaum dicker als ein Siebdruck. Für kleine Auflagen mit vielfarbigen Motiven ist dies oft die einzig sinnvolle Druckmethode.

Sublimationsdruck
Optimale Drucktechnik für weißes und helles Polyester. Siehe Sublimationsdruck.

Digital-Direktdruck
Im Digitaldruck werden Motive ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Tintenstrahl- oder Laserdrucker gedruckt. Es werden jedoch spezielle Drucker und spezielle Tinten verwendet. Genauso wie es mit einem normalen Tintenstrahldrucker nicht möglich ist, auf ein schwarzes Blatt zu drucken, gibt es auch hier einige Einschränkungen.
Seit einigen Jahren gibt es Geräte, die auch in der Lage sind, weiß zu drucken und es damit ermöglichen, auf farbige Untergründe zu drucken. Derzeit sind die Möglichkeiten hier aber noch sehr eingeschränkt.
Aufgrund der oben beschriebenen Probleme bieten wir den Digital-Direktdruck für Textilien derzeit nicht standardmäßig an. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen aber auch hier gerne ein Angebot.


Auf anderen Werbeträgern
•Perfekt für mehrfarbige Logos
•Einzigartiger Effekt mit matter, glänzender oder geprägter Oberfläche
•Starke Beständigkeit gegenüber Ausbleichen oder Beschädigung
•Ideal für kleine Mengen
•Nur für flache oder leicht gebogene Flächen geeignet

Formen: Flache, leicht gebogene Flächen
Materialien: Kunststoff
Produkte: Stifte, Uhren, Handyhüllen und vieles mehr
Farben: Nur für CMYK möglich

Digitaldruck ist dem Tintenstrahldruck ähnlich. Winzige Tintentropfen werden auf ein Produkt gespritzt, um ein Bild zu erstellen. Die Tinte wird mithilfe von UV-Licht sofort getrocknet. Auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Digitaldruck

Digitaldruck ist dem Tintenstrahldruck ähnlich. Winzige Tintentropfen werden auf ein Produkt gespritzt, um ein Bild zu erstellen. Die Tinte wird mithilfe von UV-Licht sofort getrocknet.

Auf Grund der digitalen Umsetzung der Motive eignen sich alle hier aufgeführten Drucktechniken auch für die Bedruckung von Einzelteilen, kleinen Auflagen oder die Personalisierung. Ob es sinnvoll ist, größere Auflagen digital zu bedrucken, ist vom jeweiligen Motiv abhängig.

Auf textilen Werbeträgern
• Perfekt für mehrfarbige Logos
• Gute Wascgbeständigkeit
• Ideal für kleine Mengen
• Nicht für Fleece geeignet

Digital-Transfer
Für den Druck auf Baumwolle, Mischgewebe und Nylon gibt es die Möglichkeit, eine spezielle Folie mit bis zu 1440x720 dpi digital zu bedrucken und diese entlang der Kontur des Motivs zuzuschneiden. Vergleichbar ist dieses Verfahren mit einem Plott-Transfer, bei dem die Folie jedoch vorab individuell bedruckt wird.
Die Waschbarkeit der Folien ist sehr gut und der Druck ist kaum dicker als ein Siebdruck. Für kleine Auflagen mit vielfarbigen Motiven ist dies oft die einzig sinnvolle Druckmethode.

Sublimationsdruck
Optimale Drucktechnik für weißes und helles Polyester. Siehe Sublimationsdruck.

Digital-Direktdruck
Im Digitaldruck werden Motive ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Tintenstrahl- oder Laserdrucker gedruckt. Es werden jedoch spezielle Drucker und spezielle Tinten verwendet. Genauso wie es mit einem normalen Tintenstrahldrucker nicht möglich ist, auf ein schwarzes Blatt zu drucken, gibt es auch hier einige Einschränkungen.
Seit einigen Jahren gibt es Geräte, die auch in der Lage sind, weiß zu drucken und es damit ermöglichen, auf farbige Untergründe zu drucken. Derzeit sind die Möglichkeiten hier aber noch sehr eingeschränkt.
Aufgrund der oben beschriebenen Probleme bieten wir den Digital-Direktdruck für Textilien derzeit nicht standardmäßig an. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen aber auch hier gerne ein Angebot.


Auf anderen Werbeträgern
•Perfekt für mehrfarbige Logos
•Einzigartiger Effekt mit matter, glänzender oder geprägter Oberfläche
•Starke Beständigkeit gegenüber Ausbleichen oder Beschädigung
•Ideal für kleine Mengen
•Nur für flache oder leicht gebogene Flächen geeignet

Formen: Flache, leicht gebogene Flächen
Materialien: Kunststoff
Produkte: Stifte, Uhren, Handyhüllen und vieles mehr
Farben: Nur für CMYK möglich

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen